Ich habe heute mit einem Freund geskypet. Wir kennen uns aus der Zeit, als ich in Indien gelebt habe, und tauschen uns regelmäßig über eBook-Konvertierung und Selfpublishing aus, da wir beide mittlerweile unsere eigene Firma in dem Gebiet gegründet haben – ich in Deutschland, Rakesh in Indien. In dem Gespräch haben wir uns wie so oft gefragt, was unsere Autoren am meisten brauchen. Rakeshs Antwort:

„Autoren sollten ihre Zeit mit Schreiben verbringen. Sie brauchen also jemanden, der ihnen das eBook-Konvertieren, den Verkauf und das Marketing abnimmt.“

So weit, so gut. Von diesem Standpunkt aus haben wir weiter gesponnen:

Was wäre, wenn es einen eBook-Shop gäbe, der für den Autor all diese Aufgaben übernimmt? Wie genau müsste das funktionieren? Der Autor macht nichts anderes, als sein Manuskript (bestenfalls nach Lektorat und Korrektorat) mit dem Cover hochzuladen. Und der „Shop“ übernimmt Folgendes:

  • Er konvertiert das Manuskript in ein eBook im EPUB- und in eins im MOBI-Format (für Kindle-Geräte),
  • bereitet ein Printlayout vor,
  • erstellt eine schicke, SEO-optimierte Seite im Shop, auf der eBook und das Taschenbuch als Print on Demand zum Kauf angeboten werden,
  • präsentiert den Titel auf Social-Media-Seiten,
  • bietet Werbemöglichkeiten, z. B. in Form von Bannern, im Shop an,
  • bietet ein übersichtliches Dashboard mit aktuellen Verkaufszahlen,
  • zahlt den Autoren mehr als 70% aus,
  • hat eine eigene Reader-App für Android und iOS

Das waren zumindest unsere Wunschvorstellungen … ;)

Wie sieht deine ideale Verkaufsplattform aus?

Träume mit uns mit! Was fehlt dir in anderen eBook-Shops? Was stört dich und sollte dringend verbessert werden? Was ist dir wichtig?

Nimm an unserer Umfrage teil und/oder schreibe gern einen Kommentar, wenn du etwas total überflüssig findest (z. B. der Verkauf in anders sprachigen Ländern?). Wir sind gespannt, was du darüber denkst!

Wie sieht der perfekte eBook-Shop für dich als Autor aus?

Vielen Dank!